Schriftgrad

Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgrüße

Die Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn e. V. wünschen ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr
sowie ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr.
Wir bedanken uns bei allen Fahrgästen, Sponsoren und Unterstützern im vergangenen Jahr,
die durch ihren Beitrag unsere Arbeit maßgeblich unterstützt haben.
Auch im neuen Jahr stehen wieder zahlreiche Arbeiten an, um die Museumsbahn am Laufen zu halten und noch attraktiver zu machen.

Wir freuen uns daher auf Ihren Besuch und Unterstützung in 2020.

Nikolausfahrten

Aufgrund von notwendigen Baumaßnahmen an der Strecke müssen in diesem Jahr leider die Nikolausfahrten entfallen. Wir bitten um Verständnis und freuen uns schon auf Ihren Besuch am 6. Dezember 2020.

Unser Verein ist dafür mit einer kleinen Modellbahnanlage für Kinder auf dem Nikolausmarkt in der Nordwaldhalle Nordhalben am 7. und 8. Dezember 2019 von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr vertreten.

Teddybären- und Kindertag am 6. Oktober 2019

Am 6. Oktober findet auf der Museumsbahn der traditionelle Teddybären- und Kindertag statt. Alle Kinder und Jugendliche dürfen an diesem Tag in Begleitung ihres Lieblingskuscheltieres und in Begleitung von Erwachsenen umsonst mitfahren. Am Bahnhof Dürrenwaid erwarten dann neben der kleinen Gartenbahn viele Stofftiere ganz gespannt ihre mit dem Zug angereisten Artgenossen. Historische Fern­sprech­apparate sowie eine Foto­dokumentation können hier ebenfalls während des fahrplanmäßigen Unterwegshaltes besichtigt werden. Heiße Würstchen, kühle Getränke sowie Kaffee und Kuchen bieten die Mitglieder des Vereins wie gewohnt in den beiden Speisewagen und bei schönem Wetter im Biergarten am Bahnhof Nordhalben an. Hier können auf Gleis 3 während des 40-minütigen Aufenthaltes die Fahrgäste auf der Handhebeldraisine ihre Kräfte messen.

3. Oktober 2019

Die Museumsbahn verkehrt in dieser Saison noch an allen Sonntagen bis 27. Oktober sowie zusätzlich am Tag der deutschen Einheit. Gerade im Herbst ist die Mitfahrt im „Roten Brummer“ durch das bunt gefärbte Rodachtal ein besonderes Erlebnis. Am 3. Oktober bieten die Eisenbahn­freunde Rodachtalbahn neben dem bekannten Angebot an Kaffee und Kuchen in den beiden Speisewagen am Bahnhof Nordhalben auch Steaks und Bratwürste vom Grill im Biergarten am Bahnhofsvorplatz an.

Errichtung eines Erlebnisbahnhofes in Nordhalben

Noch in diesem Jahr erwirbt unser Verein die denkmal­geschützten Gebäude des Bahnhofs Nordhalben. Ziel ist die Wiederherstellung der Bahnhofsgebäude in ihrer Funktion zur Zeit des planmäßigen Personen­verkehrs in den 1960er-Jahren und die Errichtung eines Erlebnisbahnhofes unter Einbindung der Museumsbahn. Der Kauf wird ermöglicht durch einen Zuschuss der Regionalen Partnerschaft Land(auf)Schwung der Lokalen Aktionsgruppe Landkreis Kronach. Dennoch verbleibt dem Verein ein Eigenanteil für den Erwerb und für die Sanierung der veranschlagten Gesamtkosten von derzeit ca. 2 Mio. Euro, welche durch weitere Fördermittel finanziert werden sollen. Wir sind daher auf Spenden zur zeitnahen Umsetzung des Projektes angewiesen, um die teils stark sanierungs­bedürftigen Gebäude dauerhaft erhalten zu können.

Geplant sind die Errichtung eines Bistros im ehemalige Warteraum des früheren Empfangsgebäudes einschließlich sanitärer Anlagen und im Außenbereich die Anlage eines Biergartens, die Reaktivierung des Fahrkartenschalters einschließlich einer Infostelle für Touristen sowie die Einrichtung einer Ausstellung über die Geschichte der ehemaligen Lokalbahn Kronach-Nordhalben und die Präsentation als Modellbahn im Maßstab 1:87. Die oberen Stockwerke sind für Ferienwohnungen vorgesehen. Die Güterhalle soll künftig für Sonderausstellungen, Flohmärkte oder Musikveranstaltungen genutzt werden. Das ehemalige Toilettengebäude wird zur Werkstatt umgebaut. Der Lokschuppen soll auch weiterhin zur Hinterstellung und Reparatur der vereinseigenen Fahrzeuge genutzt werden. Die ehemaligen Dienstwohnungen für die Lokführer und Heizer werden für das vereinseigene Personal zum Übernachten bzw. Reinigen wieder reaktiviert. Beabsichtigt ist auch der Wiederaufbau der früheren Bekohlungsanlage sowie wie bisher die Durchführung von Draisinenfahrten im Bahnhofsbereich. Für die Besucher werden auf den Außenlagen Parkplätze und für den Freizeitbus Frankenwald Mobil eine Haltestelle zum Verladen von Fahrrädern eingerichtet.

Unser Verein ist im Rahmen der Förderung der Heimatkunde gemeinnützig anerkannt und daher berechtigt, Spenden­bescheinigungen auszustellen, die ab einem Betrag von 200 Euro übersandt werden. Bis zu diesem Betrag genügt beim Finanzamt die Vorlage des Überweisungsbeleges mit der Angabe Spende Erlebnisbahnhof Nordhalben. Ab einer Spende von 50 Euro stellt der Verein zusätzlich eine Urkunde aus.